LED Flächenbeleuchtungen von LUMIMAX®

LUMIMAX® LED Flächenbeleuchtungen sind vielfältig in allen Bereichen der industriellen Bildverarbeitung für Auf- oder Durchlichtanwendungen einsetzbar. Die verschiedenen Bauformen der LED Flächenbeleuchtungen erlauben eine beliebige Anordnung um das zu prüfende Objekt.

Die LED Flächenbeleuchtungen der LG-Serie basieren auf unserer LightGuide-Technologie. Modernste Lichtleittechnik garantiert ein Höchstmaß an Homogenität und Bestrahlungsstärke über die gesamte Leuchtfläche. Varianten mit zusätzlichen Kollimationsvorsätzen verbessern Bildkontraste und minimieren den Blendungseffekt an Handarbeitsplätzen. Sehen Sie in unserem  Video - Funktionsprinzip Kollimiertes Durchlicht  Video das detaillierte Funktionsprinzip eines kollimierten Durchlichts.

Die Flächenbeleuchtungen der LGCB-Serie mit Kameradurchblick, können zudem als Flat Dome innnerhalb einer Auflichtanwendung eingesetzt werden und erzeugen somit eine ganzflächige, schattenfreie Ausleuchtung des Prüfobjektes.

Mit den Beleuchtungen der BASIC Serien können auch preissensiblere Applikationen zuverlässig realisiert werden. Hier liegt der Fokus auf der Umsetzung wesentlicher Funktionen bei hoher Qualität. Ein smartes und leichtgewichtiges Design vereinfacht die Integration in beengte oder bewegte Machine Vision Systeme.

Homogene Flächenbeleuchtungen mit LightGuide Technologie

Homogene Flächenbeleuchtungen mit LightGuide Technologie
  • Von 100 x 100 mm bis 400 x 300 mm
  • Homogenität durch seitliche Lichteinkopplung
  • Hochdiffuse (DL) oder kollimierte (KOL) Lichtführung
     
     
Funktionsprinzip – Kollimiertes Auflicht
  • Auflicht (partielles Hellfeld)
  • Licht strahlt mithilfe einer gerichteten Flächenleuchte leicht schräg auf das Prüfteil
  • Kollimierte Lichtführung ermöglicht die großflächige, lichtintensive Ausleuchtung - auch aus größerer Entfernung
  • Verwendung: bei spiegelnden, semi- und transparenten Prüfteilen wie Folien, Etiketten und Gläsern
Funktionsprinzip – Kollimiertes Durchlicht
  • Kollimiertes Durchlicht
  • Gerichtete homogene Flächenleuchte wird hinter dem Objekt platziert
  • Kontur des Prüfobjektes wird beleuchtet, sodass sich äußere Umrisse sowie freie Innenkonturen sicher kontrollieren lassen
  • Lichtstrahlen einer kollimierten Beleuchtung sind gerichtet (nahezu telezentrisch), wodurch Objektkanten detailgetreu ohne störende Überlagerung/Reflexion abgebildet werden
  • Verwendung: exakte Maßhaltigkeitsprüfung; Konturprüfung; Inspektion von Bohrungen und Gewinden; Kontrolle von transparenten oder semitransparenten Prüfteilen (z. B. Folien, Glas)

Flat Dome Beleuchtungen mit LightGuide Technologie

Flat Dome Beleuchtungen mit LightGuide Technologie
  • Von 100 x 100 mm bis 400 x 300 mm
  • Homogenität durch seitliche Lichteinkopplung
  • Kameraseitige Montage
  • Hochdiffuse (DL) oder kollimierte (KOL) Lichtführung
Funktionsprinzip – Kollimierte Flächenleuchten mit Kameradurchblick
  • Auflicht (Hellfeld)
  • Licht strahlt aus Richtung der Kamera auf das Prüfteil und wird komplett reflektiert, sodass das Prüfteil hell im Bild erscheint
  • Oberflächenstrukturen, z. B. Kratzer, Lunker, Gravur, lenken die Lichtstrahlen ab, sodass sie im Kamerabild schwarz erscheinen
  • Verwendung: Bestückungs-, Typ- und Lageerkennung; Oberflächeninspektion von reflektierenden oder spiegelnden Materialien

BLACK Serien für kombinierte Anwendungen

BLACK Serien für kombinierte Anwendungen
  • Von 100 x 100 mm bis 400 x 300 mm
  • Hochdiffuse Lichtführung mit LightGuide Technologie
  • Schwarze Leuchtfläche (BK) im ausgeschalteten Zustand als reflexionsarmer Hintergrund für Auflichtanwendungen
Funktionsprinzip – LG-V02-BLACK-Serien
  • Kombination aus Durch- & Auflicht
  • Durchlicht: Kontur des Prüfobjekts wird mit diffuser Flächenleuchte (LG-BK-V02) kontrolliert
  • Auflicht: Ringleuchte strahlt aus Richtung der Kamera auf das Prüfteil zur Anwesenheitskontrolle der Prüfmerkmale
  • Besonderheit: Schwarze Leuchtfläche (LG-BK-V02) eliminiert Reflexionen der Ringleuchte

Flexible High Performance Beleuchtungen

Flexible High Performance Beleuchtungen
  • Von 40 x 40 mm bis 80 x 80 mm
  • Lichtleistungen bis 5 Mio. Lux
  • Flexible Anpassung durch vielseitiges Zubehör
  • Hochdiffuse (DL) oder kollimierte (KOL) Lichtführung
Funktionsprinzip – Diffuses Durchlicht LQHP
  • Hochdiffuses Durchlicht
  • Diffuse Flächenleuchte wird hinter dem Objekt platziert
  • Kontur des Prüfobjektes wird beleuchtet, sodass sich äußere Umrisse sowie freie Innenkonturen sicher kontrollieren lassen
  • Verwendung: Füllstandskontrolle; Beschädigungen in transparenten und semitransparenten Teilen; Typ- und Lageerkennung
Funktionsprinzip – Kollimiertes Auflicht LQHP
  • Auflicht (partielles Hellfeld)
  • Licht strahlt mithilfe einer gerichteten Flächenleuchte leicht schräg auf das Prüfteil
  • Kollimierte Lichtführung ermöglicht die großflächige, lichtintensive Ausleuchtung - auch aus größerer Entfernung
  • Verwendung: bei spiegelnden, semi- und transparenten Prüfteilen wie Folien, Etiketten und Gläsern
Funktionsprinzip – Kollimiertes Durchlicht LQHP
  • Kollimiertes Durchlicht
  • Gerichtete homogene Flächenleuchte wird hinter dem Objekt platziert
  • Kontur des Prüfobjektes wird beleuchtet, sodass sich äußere Umrisse sowie freie Innenkonturen sicher kontrollieren lassen
  • Lichtstrahlen einer kollimierten Beleuchtung sind gerichtet (nahezu telezentrisch), wodurch Objektkanten detailgetreu ohne störende Überlagerung/Reflexion abgebildet werden
  • Verwendung: exakte Maßhaltigkeitsprüfung; Konturprüfung; Inspektion von Bohrungen und Gewinden; Kontrolle von transparenten oder semitransparenten Prüfteilen (z. B. Folien, Glas)

Kompakte BASIC Flächenbeleuchtungen

Kompakte BASIC Flächenbeleuchtungen
  • Von 25 x 25 mm bis 200 x 200 mm
  • Für preissensible Applikationen
  • Leichtgewichtiges Gehäusedesign
  • Gerichtete (30°) oder hochdiffuse (DL) Lichtführung
     
Funktionsprinzip – BASIC Flächenleuchten im Auflicht
  • Auflicht (partielles Hellfeld)
  • Licht strahlt mithilfe einer Flächenleuchte leicht schräg auf das Prüfteil
  • Verwendung: Bestückungs-, Typ- und Lageerkennung; Aufdruckkontrolle; Oberflächenkontrolle; OCR/OCV
Funktionsprinzip – BASIC Flächenleuchten im Durchlicht
  • Durchlichtanwendung
  • Diffuse Flächenleuchte wird hinter dem Objekt platziert
  • Kontur des Prüfobjektes wird beleuchtet, sodass sich äußere Umrisse sowie freie Innenkonturen sicher kontrollieren lassen
  • Verwendung: Füllstandskontrolle; Beschädigungen in transparenten oder semitransparenten Teilen; Typ- und Lageerkennung

Produktkonfigurator

Ihre Baugrößenauswahl
Durch die Auswahl der nachfolgenden Produkteigenschaften konfigurieren Sie Ihre gewünschte Beleuchtung.
Typ
Leuchtfläche (mm)
Auswählen
Lichtfarbe
Blau
Grün
Rot
IR*
Weiß
Lichtführung*
Betriebsart
Permanent / Schalt
Blitz*
Blitzdauer
100 µs
220 µs
750 µs
Bitte treffen Sie zunächst in der oberen Übersicht Ihre Produktauswahl!
* Erklärungen
IR - Infrarot 850nm | 870nm
Betriebsart Blitz - mehr Informationen finden Sie hier
Lichtführung - mehr Informationen finden Sie hier